Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo BS

Bad Soden am Taunus aktuell

Freitag, 02. September 2022


AKTUELLES

Endspurt beim Bad Sodener Musiksommer 

Hot Stuff am Samstag beim Musiksommer am Palais.

Facettenreich und vielfältig biegt der Bad Sodener Musiksommer auf die Zielgerade ein. Für jeden Geschmack wird etwas geboten. Die Wiesbadener Juristenband, Partytime mit „Hot Stuff“ und internationales Liedgut gibt’s beim Musiksommer am Wochenende in Bad Soden am Taunus.

Jazz am Quellenpark

Die Wiesbadener Juristenband muss niemandem mehr vorgestellt werden. Seit vielen Jahren beschließen die routinierten Musiker die Open-Air-Reihe „Jazz am Quellenpark“ an der Kulturscheune. Mit Dixieland und Swing werden sie auch am Samstagvormittag, 03. September 2022, ab 11:30 Uhr, ihr großes Fanpublikum nicht enttäuschen. Sitzplätze sollten rechtzeitig gesichert werden. Der Eintritt ist frei.

Musiksommer am Palais

Heiß hergehen wird es dann am Abend desselben Tages beim Musiksommer am Palais. Partytime verspricht die Band „Hot Stuff“ ab 19:00 Uhr. Mit Soul und Disco versetzt die Gruppe das Publikum in die Zeit der Siebziger und Achtziger. Mittanzen ist ausdrücklich erwünscht. Der Eintritt zu diesem Konzert kostet 10 Euro. Interessenten können sich auf dem Reservierungsportal auf der Website der Stadt Bad Soden am Taunus für das Konzert registrieren. Bezahlt wird bar an der Abendkasse. 

Sonntagskonzert

Am Sonntag, 04. September 2022, geht’s etwas gemächlicher, aber ebenso stimmungsvoll zu mit dem Seniorenorchester des Frankfurter Verbands. Ab 15:00 Uhr heißt das Motto in der Konzertmuschel im Alten Kurpark „Musik ist Lebensfreude“. Zum umfangreichen Repertoire der Bornheimer gehören ein bunter Reigen bekannter Operetten- und Musicalmelodien, beschwingte Walzer, flotte Märsche und Polkas, rassige Tangos und beliebte Filmmelodien. Perfekt wird der Musikgenuss durch Kaffee und Kuchen, serviert von der Sodener Karneval-Gesellschaft.


Klaus Frisch feiert sein 25-jähriges Dienstjubiläum

Foto: Klaus Pabst, Abteilungsleiter Bauhof und Gärtnerei, Jubilar Klaus Frisch, Fachbereichsleiter Bauen und Entwickeln, Michael Serba, und Bürgermeister Dr. Frank Blasch. (v.l.n.r.)

Im Dienst der Stadt Bad Soden am Taunus sind es zwar „nur“ 23 Jahre, im öffentlichen Dienst ist Klaus Frisch durch zwei hinzuzurechnende Jahre Zivildienst am 1. September 2022 dennoch schon seit 25 Jahren.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus dankte Bürgermeister Dr. Frank Blasch dem Jubilar, der 1999 zunächst bei der Kurverwaltung GmbH als Betriebstechniker startete. Nach dem Ende des Kurbetriebs im Jahr 2001 war Klaus Frisch als nunmehr städtischer Mitarbeiter für den Betrieb des Thermalbads und des Medico-Palais zuständig. Schon im Jahr 2003 erfolgte ein erneuter Wechsel in die Abteilung Bauhof und Gärtnerei, wo ihn mit der Grünpflege ein ganz neues Aufgabengebiet erwartete.

Gelegenheit Danke zu sagen

„Man sagt im Alltag viel zu selten einmal Danke. Daher ist diese kleine Feier ein guter Anlass, ein Vierteljahrhundert im Dienst unserer Stadt zu würdigen“, so der Bürgermeister. Gerade die städtischen Angestellten wie die Ordnungspolizei oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauhof und Gärtnerei seien die Visitenkarte der Stadtverwaltung nach außen. „Sie sind oft Ansprechpartnerinnen und -partner für die Bürger und gerade für das Erscheinungsbild der Stadt gibt es auch immer wieder viel Lob.“

Vielseitig begabt

„Es ist nicht immer einfach, Veränderungen mitzugehen“, betonte Fachbereichsleiter Bauen und Entwickeln, Michael Serba, und bezog sich dabei auf die jeweiligen Herausforderungen der neuen Stellen. Klaus Pabst, Abteilungsleiter Bauhof und Gärtnerei,  bescheinigte dem Kollegen, mit dem er ein entspanntes Verhältnis pflege, eine große Bandbreite an Fertigkeiten. „Klaus Frisch ist ein Generalist.“

Die größte Umstellung sei der Einsatz bei Wind und Wetter draußen gewesen, berichtet der Jubilar, der von Grünpflege anfangs nicht allzu viel Ahnung hatte. „Ich habe natürlich zu Hause den Rasen gemäht, aber viel mehr habe ich mit Pflanzen und Grünpflege nicht gemacht. Aber ich habe ich mich natürlich eingewöhnt und möchte die Arbeit an der frischen Luft nicht mehr missen!“


BAUARBEITEN & SPERRUNGEN

Sportplatz Kelkheimer Straße ab sofort gesperrt

Der Belag des Kunstrasens löst sich auf. Aufgrund der damit verbundenen Unfallgefahr ist der Sportplatz ab sofort gesperrt.

Seit gestern ist der Sportplatz in der Kelkheimer Straße für den Sportbetrieb gesperrt. Aufgrund gravierender Schäden muss der für 2023 geplante Austausch des Kunstrasenbelags kurzfristig vorgezogen werden. Der Zustand des Platzes weist so große Mängel auf, dass Unfallgefahr im Trainings- und Spielbetrieb besteht.

„Die Stadtverwaltung wird den Austausch des Kunstrasenbelags daher jetzt vorziehen und schnellstmöglich umsetzen. Die Vereine, die den Sportplatz nutzen, wurden bereits informiert und müssen so gut es geht mit dem Trainingsbetrieb auf die anderen Sportplätze im Stadtgebiet ausweichen“, so Bürgermeister Dr. Frank Blasch, der an die Solidarität der anderen Sodener Vereine appelliert.


Behinderungen in der Hasselstraße

In der Hasselstraße kommt es in Höhe der Haushummer 50 (Höhe Parkplatz Rewe-Markt) noch bis voraussichtlich Montag, 19. September 2022, wegen Arbeiten an einer Stromstation zu Behinderungen.

Die Fahrbahn ist in diesem Bereich halbseitig gesperrt und nur in Richtung Königsteiner Straße nutzbar. Die Einfahrt von der Königsteiner Straße in die Hasselstraße ist nicht möglich. Die Umleitungen sind beschildert. 

Noch bis voraussichtlich 30. September 2022 wird in der Hasselstraße 1 bis 25 und 27, 29, 31 sowie in der Heinrichstraße bei allen ungeraden Hausnummern Glasfaser verlegt. Auch hier kommt es zu Behinderungen auf der Fahrbahn und den Gehwegen.


Fahrbahn im Leharweg wird verkehrsberuhigt

Die Fahrbahn im Leharweg wird derzeit saniert und in eine verkehrsberuhigte Zone umgewandelt. Aus diesem Grund ist die Straße noch bis voraussichtlich 07. Oktober 2022 voll gesperrt.


IN EIGENER SACHE

Bürgermeister Dr. Blasch begrüßt neue Auszubildende

Bürgermeister Dr. Frank Blasch begrüßte die beiden neuen Azubis Lilli Fischer und Ronaldo Rreshka an ihrem ersten Tag bei der Stadtverwaltung Bad Soden am Taunus. 

Am gestrigen Donnerstag hat Bürgermeister Dr. Frank Blasch die beiden neuen Auszubildenden im Bad Sodener Rathaus begrüßt. Das hat in der Stadtverwaltung gute Tradition, dass der Rathaus-Chef die neuen Auszubildenden persönlich kennenlernt und umgekehrt die jungen Leute auch den Bürgermeister. Die 17-jährige Neuenhainerin Lilli Fischer und der 25-jährige Ronaldo Rreshka aus Hofheim werden in der Stadtverwaltung eine dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolvieren. In dieser Zeit werden sie in einer ganzen Reihe von Fachabteilungen mitarbeiten und natürlich die Berufsschule in Kriftel besuchen. Beide sagten, dass sie sich richtig auf den Start in einen neuen Lebensabschnitt freuen.

Lilli Fischer, Absolventin der Friedrich-Ebert-Schule und begeisterte Aktive in der Tanzsportabteilung der TSG Neuenhain, wird zu Beginn in der Abteilung „Organisation und Personal“ eingesetzt. Ronaldo Rreshka, Eintracht-Fan und ehemaliger Student der Archäologie, bis die Corona-Entwicklung ihn ausbremste, beginnt in der Abteilung „Finanzen und Controlling“. Bürgermeister Dr. Blasch versprach den beiden Neulingen, dass die Stadtverwaltung Bad Soden am Taunus ein guter Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber sei. „Von der Kinderbetreuung, über das Friedhofswesen, Ordnungsamt, Tiefbau bis zur Organisation von Veranstaltungen bietet die Stadtverwaltung ein breites Spektrum von vielen ganz unterschiedlichen Tätigkeiten“, sagte der Rathaus-Chef.


Imposante Skulpturen in der Stadtgalerie: Vernissage heute

Ab Samstag, 03. September 2022, werden die imposanten Skulpturen von Franziska Kneidl, Andreas Theurer und Ingrid Honneth in der Bad Sodener Stadtgalerie im Kulturzentrum Badehaus ausgestellt.

Unter dem Titel „Kassandra – Überich – Gespenster“ sind bis zum 25. September 2022 während der Öffnungszeiten Mittwoch, Samstag und Sonntag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr extreme skulpturale Raumpositionen zu sehen.

Die Vernissage zur Ausstellung mit den Künstlern findet am heutigen Freitag um 18:00 Uhr im Foyer vom Badehaus statt. Begrüßt werden die Gäste von Stadtrat Renate Richter.


Museumsstück des Monats September: „Waldeingang 1949“ von Richard Schoenfeld

Monatlich stellt das Stadtmuseum eines seiner Exponate besonders in den Fokus: Das Museumsstück des Monats September ist ein Ölgemälde von Richard Schoenfeld.

Der Maler Richard Schoenfeld wurde 1884 geboren und studierte zunächst in Breslau, dann in Weimar an der ortsansässigen Kunstschule. Erste Berühmtheit erlangte er während seines Studiums an der Malerakademie München, bevor es ihn des Städels wegen nach Frankfurt zog.

Von 1908 bis zu seinem Lebensende 1959 lebte er in Bad Soden am Taunus. Zu seinem vielseitigen Werk zählen daher auch zahlreiche Bad Sodener Ansichten, so etwa das hier ausgewählte Ölgemälde „Waldeingang 1949“, das die ruhige Kronberger Straße in Richtung Bad Soden zeigt, links und rechts vom Eichwald gesäumt. In der rechten unteren Ecke findet sich seine Signatur.

Mysteriöse Figur

Fast mittig zentriert steht eine rotgekleidete Gestalt mit dem Rücken zum Betrachter am Waldrand, die sich in starkem Kontrast vom hellen Grün des Waldbodens abhebt. Um wen oder was es sich bei dieser mysteriösen Figur handelt, ist unklar.

Anzuschauen ist das eindrucksvolle Bild jeweils Mittwoch, Samstag und Sonntag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Für weitere Informationen steht das Stadtmuseum unter der Rufnummer +49 6196 208-414 gerne zur Verfügung.


Bad Soden am Taunus läuft mit bei „Mainova bewegt die Region“ 

Vom 5. September bis 3. Oktober 2022 an laufen Groß und Klein wieder für einen guten Zweck, denn die Laufaktion „Mainova bewegt die Region“ geht in die dritte Runde. Auch Bad Soden am Taunus ist wieder dabei und ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, die Laufschuhe zu schnüren und Kilometer zu sammeln. Im vergangenen Jahr wurden in der Stadt hervorragende 8.500 Kilometer zurückgelegt und damit der dritte Platz erreicht..

Ab kommenden Montag können die Laufnachweise (hier reicht ein Screenshot der Lauf-App) per WhatsApp (+49 160 97735619) oder E-Mail (mbdr@mainova.de) eingereicht werden. Alternativ können die Laufdaten in ein Eingabeformular eingegeben werden, das zum Aktionsstart auf der Webseite zur Verfügung steht. Unter allen Teilnehmern werden zum Ende der Aktion tolle Preise verlost.


NEUIGKEITEN AUS DER STADT

„Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte" – Vorlesenachmittag in der Stadtbücherei

In der Stadtbücherei im Badehaus wird am Donnerstag, 8. September 2022, um 16:00 Uhr aus dem Buch „Die Geschichte vom Löwen, der nicht malen konnte" von Martin Baltscheit vorgelesen.

Der Löwe liebt die Löwin – und das schon seit Jahr und Tag. Zeit für eine Postkarte oder besser noch für einen Liebesbrief. Oder am allerbesten ein selbstgemachtes Bild – das größte Geschenk, das ein Löwe machen kann! Doch auch die anderen Tiere wollen ran an die Pinsel. Und alle haben ihre ganz eigene Vorstellung von großer Löwenkunst. Zum Mähne-Raufen!

Eingeladen zu dieser tierischen Geschichte sind alle Kinder ab vier Jahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Eintritt ist frei.


Den Jüdischen Friedhof mit Lissy Hammerbeck entdecken  

Bei Führungen mit Lissy Hammerbeck auf dem Jüdischen Friedhof an der Niederhofheimer Straße lässt sich viel über das ehemalige jüdische Leben in Bad Soden, die jüdischen Begräbnisrituale und die Grabinschriften erfahren.

Die nächste Führung findet am Sonntag, 11. September 2022, um 15:00 Uhr statt. Herren tragen bitte eine Kopfbedeckung. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich.


Weitere Informationen auf der Homepage der Stadt.

CORONA

Corona-Impfungen im September

Auch im September bieten die Varisano-Kliniken im Auftrag des Main-Taunus-Kreises Corona-Impfungen ohne Termin an. Geboten werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen für Personen ab zwölf Jahren mit dem Impfstoff Comirnaty (BioNTech), zudem zweite Auffrischungen.

Am 13. und 27. September 2022 kommt das mobile Impfteam ins Bürgerhaus Neuenhain. An diesen beiden Tagen kann man sich jeweils von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr impfen lassen.

Mitgebracht werden sollten ein Ausweisdokument und bei Zweit- und Drittimpfungen der Nachweis über die bisherigen Impfungen. Wer sich impfen lassen möchte, kann die Abläufe beschleunigen, wenn er bereits den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen mitbringt (herunterladbar im Internet auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html).

Bei Personen unter 16 Jahren muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein. An den Impfstellen müssen FFP2-Masken getragen werden.


DIES UND DAS

Es summt und schwirrt: Viele Wespen auch im Spätsommer noch unterwegs

Hummeln und Bienen werden allgemein nicht also so lästig empfunden wie Wespen, die aber mitunter auch das Essen im Freien erheblich stören. Nützlich für die Natur sind jedoch alle drei Insektenarten.

In diesem Jahr scheinen ganz besonders viele Wespen in Hessen unterwegs zu sein. Denn aus Wespensicht ist 2022 ein geradezu traumhaftes Jahr. Das liegt vor allem an den guten Wetterbedingungen während der Nestbauphase zwischen Mitte April und Mitte Mai. Zu dieser Zeit gründen die Königinnen ihr Nest, und von denen sind im trocken-warmen Frühjahr viele durchgekommen.

Während bei einigen Wespenarten die Nester in diesem Jahr bereits mit ihrer Entwicklung fertig sind, sind die teils nervigen „Kuchentisch-Wespen“ noch bis Ende Oktober unterwegs. Die Wespen fallen derzeit besonders stark auf, weil sie zunehmend an menschlicher Nahrung interessiert seien.

Vorkehrungen gegen ungebetene Gäste

Obst lockt Fruchtfliegen, Wespen und auch Bienen an. Offenstehende Obstkörbe sollten daher zumindest im Sommer abgedeckt sein.  Vor allem auch, weil Obst schneller verdirbt, wenn es mit Insekten in Berührung kommt. Denn die Tiere verbreiten die für Fäulnisprozesse verantwortlichen Hefen und Bakterien von einer Frucht auf die nächste. Um den Insekten die Nahrung vorzuenthalten, sollte Obst und Saft gut verschlossen und möglichst im Kühlschrank aufbewahrt werden. Außerhalb des Kühlschranks lagerndes Obst wird am besten mit einer Obsthaube oder einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt.

Auch wenn Störungen durch Wespen mitunter lästig sind: Es sollte nicht vergessen werden, dass Wespen nicht nur schützenswert, sondern auch nützliche Helfer sind. Sie bekämpfen auf natürliche Weise unliebsame Schädlinge im Garten und bestäuben einige Blütenpflanzen.

Wer Probleme mit Insektennestern am Haus oder im Garten hat, kann sich an die untere Naturschutzbehörde beim Main-Taunus-Kreis wenden. Ansprechpartner vor Ort sind außerdem die Naturschutzvereine und die Imker.


VERANSTALTUNGEN IN BAD SODEN AM TAUNUS

Bad Soden am Taunus mit Stadtführer Toni Ohlenschläger entdecken

Am morgigen Samstag, 3. September 2022, im 15:00 Uhr lädt Gästeführer Toni Ohlenschläger wieder zu einer kostenlosen Stadtführung ein. Bei dem rund eineinhalbstündigen Rundgang erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Interessantes über die Bad Sodener Historie, bekannte Gebäude und die „Salz-Geschichte“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist am Haupteingang des H+ Hotels.


Kirchweih in St. Katharina: Festgottesdienst, Mittagessen, „Schöpfungsrallye“ und Chorkonzert

Am Sonntag, 4. September 2022, wird in der katholischen Kirche St. Katharina Kirchweih gefeiert. Start ist um 11:00 Uhr mit einem Festgottesdienst, im Anschluss gibt es Mittagessen vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie eine „Schöpfungsrallye“ mit interaktiven Stationen zum Thema „Nachhaltigkeit“. Die Feier endet um 15:00 Uhr mit dem Abschlusskonzert der Singewoche zum Thema „Frieden“. Der Eintritt ist frei.


Blueshaus Bad Soden: 2. Bad Sodener Bluestage

Vom 3. September bis 18. September 2022 lädt der Verein BluesHaus Bad Soden zu den 2. Bad Sodener Bluestagen ein. Im Rahmen der Tage wird ein abwechslungsreiches Programm aus Konzerten, Jam-Sessions und vielem mehr geboten.

Weitere Infos zum Programm gibt es auf der Website des Vereins.


Chorprojekt „Into the Light“

Am 6. September 2022 startet ein neues Chorprojekt der Jungen Kantorei Bad Soden für Sängerinnen und Sänger von der 9. Klasse bis 40 Jahre in der Kirche von St. Katharina. Das Projekt unter dem Titel „Into the Light“ endet mit einem Konzert am 20. November 2022. Alle Informationen gibt es unter www.jungekantorei-badsoden.de.


„Home Sickness“ im English Reading Circle

Am 8. September 2022 wird im English Reading Circle über das Buch „Home Sickness“ von Georg Moore gesprochen. Die Teilnahme in der Stadtbücherei im Badehaus ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Luna-Lauf 2022: Bis 6. September 2022 anmelden!

Am Freitag, 09. September 2022, findet wieder der Luna-Lauf im Alten Kurpark statt, bei dem im nächtlichen Mondschein Runden gelaufen werden. Mit dem gesammelten Geld werden lokale und regionale Projekte und Institutionen unterstützt. Anmeldeschluss ist am 6. September 2022. Weitere Informationen gibt es unter www.lunalauf.de.


Alehaaner Wuzzekerb und Wuzzelauf

Vom 9. bis 11. September 2022 findet die Alehaaner Wuzzekerb auf dem Bolzplatz hinter der Kahlbachhalle in Altenhain statt. Los geht es mit der Vereidigung der Jung-Kerbeborschen am Kerbeplatz. Weitere Programmpunkte an den nächsten Tagen sind ein Frühschoppen, ein Kinderfest, der ökumenische Gottesdienst in der Kirche Maria Geburt in Altenhain und dem darauffolgende Kerbemarsch durch Alehaa. Sonntags ab 9:00 Uhr startet der bekannte Arque-Wuzzelauf der TSG Altenhain und abends wird die Alehaaner Wuzzekerb feierlich beerdigt.

Alle Informationen zur Kerb gibt es unter www.altenhainer-kerbeverein.de/kerb-2022


WASSERAMPEL

Wasserampel steht weiterhin auf Gelb

Der Trinkwasserverbrauch liegt deutlich über dem Durchschnittsverbrauch. Die eigenen Gewinnungsanlagen werden mit hoher Förderleistung betrieben. Der Fremdwasserbezug ist hoch, die maximal verfügbare Menge an Fremdwasser wird benötigt. 

Die Reduzierung des Trinkwasserverbrauchs ist notwendig: 

  • Verwenden Sie Trinkwasser sparsam und nur dort, wo es notwendig ist.
  • Die Gartenbewässerung sollte auf maximal zwei Bewässerungsvorgänge pro Woche eingeschränkt werden.
  • Nutzen Sie nach Möglichkeit kein Trinkwasser zur Außenreinigung von Gebäuden, Terrassen oder ähnlichen Anwendungen!
  • Das Befüllen von Pools, Zisternen oder sonstigen Wasserspeichern sollte unterlassen werden.

Falls Sie dringend größere Mengen Trinkwasser entnehmen müssen, z.B. aus Standrohren, sind diese Entnahmen vorab unbedingt mit den Kollegen der Stadtwerke zu regeln.

 


AB INS WOCHENENDE

Noch lockt das schöne Wetter nach draußen. In den zehn in der Stadt verteilten Schaukästen finden Sie Informationen von städtischen Veranstaltungen, aber auch Vereine und andere Institutionen weisen hier auf ihre Angebote hin.

Viel Spaß am Wochenende beim Jazz am Quellenpark, den 2. Bad Sodener Bluestagen, dem Sonntagskonzert im Alten Kurpark oder der Kirchweih von St. Katharina!

Mit Impressionen aus unserer Stadt und ihrer Umgebung wünschen wir Ihnen an dieser Stelle ein schönes Wochenende.

Sie möchten Ihr eigenes Foto aus Bad Soden, Neuenhain oder Altenhain hier entdecken? Dann senden Sie uns Ihre Aufnahme an newsletter@stadt-bad-soden.de oder über Facebook und Instagram mit dem Stichwort „Ab ins Wochenende“.  

ZUM GUTEN SCHLUSS

Alles Wissenswerte auf der Homepage der Stadt
Alle Informationen rund um die Stadt Bad Soden am Taunus finden Sie auf unserer städtischen Homepage. Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen der Stadt.

Stadt Bad Soden am Taunus auf Social Media

Facebook
Instagram
Youtube

Kontakt
Sie haben Anregungen, Kritik oder Themenwünsche? Schreiben Sie uns unter newsletter@stadt-bad-soden.de.

Read more
Unsere Datenschutzrichtlinien

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Magistrat der Stadt Bad Soden am Taunus
Königsteiner Straße 73
65812 Bad Soden am Taunus
Deutschland

06196 208 0
info@bad-soden.de
www.bad-soden.de